Samstag, 28. März 2015

Nachträglich...

habe ich dann auch noch zwei Geschenke genäht, für zwei Freundinnen, die während meiner zwei Wochen Urlaub Geburtstag hatten... für beide Geschenke habe ich mich mal wieder im Sticken versucht...
eine Tasche aus einem alten Leinenkleid, das sich so verzogen hat, dass ich einen Baumwollstoff zum stabilisieren rein genäht habe und...
ein Kissen :o)

Heute habe ich mich dann noch stark bemüht mir ein Langarmshirt zu nähen, das an den Schultern ein bisschen weit und und dessen Stoff schön ist, mich aber einige Nerven gekostet hat, wobei... ich muss mich wohl einfach an solche weichen Jerseystoffe noch gewöhnen...

Bilder kommen, sobald ich welche habe :o)

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Abend und einen tollen Sonntag. 

Herzliche Grüße
Martina

Es gibt mich noch...

und ich war auch nicht ganz untätig, allerdings war ich so am rödeln, dass ich leider nicht dazu kam euch meine Werke zu zeigen....

Mitte März waren wir in Urlaub und da ich nicht mit Nähmaschine in den Flieger steige musste eine Alternative her...
Strickzeug... für mich eine super Alternative und wenn es noch nicht so warm ist, dann läuft auch die Wolle noch... im Sommer ist stricken bei mir deswegen leider immer total out... obwohl es die beste Beschäftigung zum fernsehen ist ;o)
Meine Kollegin hatte mir schon vor einiger Zeit diese Wolle gegeben, mit der Bitte für ihre Mutter ein Paar Socken zu stricken, da ich aber vor lauter nähen und Fasching vorher zu nichts gekommen bin habe ich sie im Urlaub fertig gestrickt... 
eine Woche Urlaub und ca. 34 Stunden Heimfahrt machten es dann möglich, dass ich auch noch ein zweites Paar gestrickt habe, das macht sich vermutlich im Mai auf den Weg zu seinem neuen Besitzer... ein drittes Paar habe ich dann auch noch angefangen, aber zu Hause ist doch irgendwie mehr zu tun und ich stricke nicht so viel wie im Urlaub, somit ist dieses Paar noch im werden...

ansonsten habe ich auch ein bisschen gefaulenzt, mir mit meinem Mann die Gegend angeschaut, die Sonne genossen, so lange sie da war und mich darüber gefreut sehr nette Menschen kennen gelernt zu haben, die wir gerne wieder besuchen dürfen :o)
... darüber freue ich mich am meisten. 

Jetzt gehe ich mal noch ein paar Fotos machen und dann zeige ich euch später noch die Einkaufstasche und den Kissenbezug... die sind auch letzte Woche noch fertig geworden :o)

Herzliche Grüße
Martina

Donnerstag, 19. März 2015

In letzter Minute...

habe ich mir vor meiner Abreise letzten Montag noch eine Tasche genäht, da unsere Rucksäcke gut verstaut und mit anderem Gerümpel verstellt... Renovierung sei Dank... irgendwo auf dem Dachboden herumliegen.

Ich war nur sehr kurz leicht verzweifelt, als ich so gegen sieben Uhr abends feststellte, dass ich keine Ahnung habe welche Tasche ich mitnehmen soll, denn mein Gepäck war schon mit meinem Mann und einem Bekannten am Urlaubsort. Die beiden sind nämlich eine knappe Woche vorher mit dem Auto gefahren und ich sollte einfach nur mit leichtem Gepäck fliegen. 
Ich habe dann erst mal meine Reisetasche ausgemessen... zu groß für Bordgepäck... meine Schwimmtasche wäre gegangen... aber irgendwie... und da kam mir ein Geistesblitz... ich hatte doch Anfang März bei Chrissibag das Ebook "Rucksack in zwei Größen" von Frau Scheiner gewonnen und da ich diesen Rucksack nun schon oft als Begleiter für die Creativa deklariert gesehen hatte dachte ich mir, vielleicht hat der ja genau die richtige Größe... also frisch ans Werk... das Schnittmuster ausgedruckt und zusammen geklebt und Stoff ausgesucht... welch ein Glück, dass mein Stoffvorrat nicht nur aus kleinen Fetzen besteht :o)
In anbetracht der Zeit, die ich noch hatte und mit der Tatsache im Genick, dass ich vielleicht auch noch ein bisschen schlafen sollte habe ich mich dann doch gegen den Rucksack und für die Taschenversion entschieden...
mit Schnalle und verstellbarem Gurt, dass ich nicht so sehr darauf achten muss wie viel ich reinstopfe...
die Bilder sind erst gestern nach unserer Rückkehr entstanden und wie man sieht passen sogar problemlos zwei Leseknochen rein und es ist immer noch Platz. Den Boden habe ich mit Kunstleder genäht, da ich ja nicht wusste, wann die Tasche wo steht und Kunstleder nimmt einfach den Dreck nicht so an wie Stoff :o)
Ich denke irgendwann werde ich mir auch noch einen Rucksack nähen, aber so lang habe ich jetzt mal die Tasche...

Es war zwar völlig ungeplant, da heute aber Donnerstag ist und die Tasche mir gehört schicke ich sie zu RUMS.

Ich wünsche euch allen noch einen sonnigen Tag.

Herzliche Grüße
Martina

PS: ich bin da heute über eine Linkparty bei Frau Scheiner gestolpert und da dachte ich, da mach ich mit :o)

Mittwoch, 18. März 2015

... und immer wieder Taschen als Geschenk...

... das könnte einem in den Sinn kommen, wenn man sieht was ich so am nähen bin...
Klamotten für mich und Taschen für alle anderen... also meistens ;o)

Seit letztem November "nähe" ich an dieser Tasche... es ist eine Livy von LunaJu und sie sollte ein Geburtstagsgeschenk werden... die Entscheidung hierzu fiel mal wieder kurz vor knapp... wie so oft bei mir. 
Gesagt getan, schnell zugeschnitten und schon ein bisschen Bammel vor dem kleinen Zeitfenster entwickelt, da kam die Nachricht: "Ich bin an meinem Geburtstag nicht da." 
Okay, dann also keinen Stress... und so lagen die Einzelteile der Tasche herum und wurden nun mal im Trubel der Weinachtsgeschenkproduktion völlig ignoriert... dann kam Fasching, also auch keine Zeit und dann so völlig unerwartet stand der Geburtstag des Ehemannes vor der Tür... der sollte ja sein Geschenk nicht vor dem seiner Frau bekommen... also habe ich mal geschwind erst die Tasche die eigentlich im November fällig gewesen wäre genäht, bevor ich mich an seine machte...
 die Livy hat ihrer neuen Besitzerin und deren Tochter sehr gut gefallen ;o) bin mal gespannt, ob sie nicht doch noch irgendwann die Besitzerin wechselt... wobei die Mutter sie gleich schwer verteidigt hat...
der Ehegatte bekam zum Geburtstag erst einmal die Tasche zum Gutschein vom letzten Jahr... okay, ja, ich habe tatsächlich ein ganzes Jahr gebraucht um diese Tasche zu nähen, was aber auch daran lag, dass wir uns erst im Oktober, beim Geburtstag der Tochter auf den Schnitt einigten und er dann noch etwas braucht um mit zu sagen, dass er die Tasche gerne in den badischen Farben, also gelb, rot hätte... und da war ich dann schon in der Weinachtsgeschenkproduktion und ihr wisst ja, da geht dann nichts anderes nebenher...
Also hier nun der Bube von Farbenmix in rot und gelb...
da ich leider keinen Stoff in diesen Farben bekommen habe musste ich die Farben einzeln kaufen und eine Patchwork-Tasche machen, sonst wäre da nichts draus geworden...
die Klappe als Raute, Vorder- und Rückseite im Schachbrettmuster, den Rand und Boden in rot... gelb war mir zu empfindlich...
innen wurde es dann halt ein bisschen mehr gelb, da ich irgendwie beim zuschneiden nicht alle Teile auf dem Schirm hatte musste ich auch hier und da ein bisschen patchen, denn sonst hätte der Stoff nicht gereicht und da es eh eine Patchwork-Tasche ist kommt es ja auf eine Naht mehr oder weniger nicht an, dachte ich mir...
also innen dann zwei kleiner Fächer und drei Fächer für Stifte an der Vorderseite der Tasche, an der Hinterseite dann ein großes Fach über die komplette Breite...
 auf der Rückseite der Tasche noch ein Reißverschlussfach... und wenn er jetzt nicht alles unterkriegt, dann weiß ich auch nicht...

Zu guterletzt stand dann noch das Handytäschchen für das Fräulein Tochter aus, dass ihre Mutter bei mir bestellt hatte und da sie keine besonderen Wünsche geäußert hatte machte ich es passend zu der Tasche, die sie im Oktober zu ihrem Geburtstag von uns bekam...
der Oberhammer war allerdings, dass mir, so kurz vorm Verlassen des Hauses, also gerade, als ich noch schnell ein paar Fotos machte für den Blog, die Schnalle am Buben kaputt ging... bei meinem Glück hatte ich natürlich keine in der Breite mehr da und so blieb mir nichts anderes, als die Tasche mit kaputter Schnalle zu verschenken... 

Während ich in Urlaub war kam das Päckchen mit den neuen Schnallen und so bekommt die Tasche nun eine rote Schnalle, jetzt haben wir ja Auswahl ;o)

Oh... jetzt habe ich euch aber zugetextet... na dann wünsche ich euch allen mal noch einen wunderschönen Abend. 

Herzliche Grüße
Martina

Samstag, 7. März 2015

♪♫♪Weißt du wieviel Sternlein stehen♪♫♪♫

wenn ich ehrlich sein soll habe ich sie nicht gezählt... also die Sterne auf meiner neuen Kapuziert4us... 
nachdem ich zwei Tage lang mit der Ovi gekämpft hatte und auch meine Mutter sie nicht dazu überreden konnte dauerhaft zu funktionieren und ich dann vor lauter Verzweiflung und weil ich doch endlich mal wieder RUMSen wollte, eine 6 Wochen alte Shelly, die ihr aber noch nicht kanntet, zu RUMS geschickt hatte, habe ich nochmal mein letztes bisschen Geduld zusammen genommen und ...
tadaaaa... die Ovi zum laufen gebracht und meinen neuen Hoodie sogar noch am RUMS-Tag fertig genäht, also fünf vor zwölf, aber ziemlich genau...
die Bilder sind grandiose *hüstel* Selbstversuche... ich habe absolut keine Erfahrung mit dem Selbstauslöser und habe gefühlte hundert Bilder gemacht, fragt nicht, auf wievielen ich sinnlos gezappelt habe und somit das ganze Bild verschwommen war...
die beste Variante war der Hausflur und die Kamera auf dem Schuhschrank... 

aber mal abgesehen von der Bildqualität, mir gefällt meine neue Kapuziert4us und ich finde nicht, dass sie zu viele Sterne hat...

Herzliche Grüße
Martina

P.S. bei so vielen Sternen sollte ich es doch wirklich zu Inas Sternenliebe-Linkparty schicken ;o)

Donnerstag, 5. März 2015

RUMS oder warum ich stinksauer bin...

ich weiß, RUMS ist dafür da euch Dinge zu zeigen, die ich irgendwie für mich selbst gemacht habe... der Plan für heute war, euch meine neue Kapuziert4us mit hundermillionen Sternen drauf zu zeigen, auf die ich mich schon die ganze Woche freue, die aber nun schon länger in Bearbeitung ist, als gedacht... okay, erst habe ich mich beim zuschneiden verzettelt, aber dann kam das Ärgernis Nr.1 Mamas Ovi spinnt... nicht ständig, aber immer mal wieder... heute hat sie beschlossen, immer wenn ich mehr als drei Lagen Stoff hatte irgendwie die Naht nicht ordentlich zu nähen... ich habe keine Ahnung, wie oft ich den Faden eingefädelt habe und danach ging's wieder... jetzt streikt sie völlig :o( und ich hänge irgendwo zwischen total enttäuscht und stinksauer...

Da ich euch aber meinen ersten Shelly-Versuch noch nicht gezeigt habe hätte ich also doch einen RUMS-Beitrag, auch wenn der schon ein bisschen älter ist, aber irgendwie habe ich es ja dieses Jahr nicht so mit dem Timing zum Donnerstag, aber ich arbeite dran, versprochen... hier nun also meine Shelly, die irgendwie an den Armen nicht so ganz sitzt, aber daran arbeite ich noch :o) die zweite war schon besser, die Puffärmel an Shirts aus Sweat sind so garnicht meins... Nr. 2 kann ich euch aber noch nicht zeigen, weil es hierzu noch keine Fotos gibt... ich muss endlich lernen mich selbst zu fotografieren, der Herr des Hauses ist immer dann, wenn ich denke Fotos zu brauchen nicht greifbar...

Hier nun meine allererste Shelly... die gute ist nun auch schon sechs Wochen alt :o)

So, nun aber mal ab zu RUMS

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend

Herzliche Grüße
Martina

Sonntag, 1. März 2015

Es ist Zeit für Frühling...

dachte ich mir so und habe mal wieder mein Blog-Outfit geändert, ich hoffe es gefällt euch. 

Das war aber noch nicht alles, was ich heute gemacht habe, zwei Geschenke waren noch zu nähen, ich kam eigentlich mehr oder weniger zufällig auf die Idee die Crossbags zu nähen...
Angefangen hat es damit, dass ich letzte Woche endlich die schon lang versprochene Crossbag für meinen Mann genäht habe und mal wieder nicht in der Lage war das Futter spiegelverkehrt zuzuschneiden, somit lag da ein Teil zugeschnitten, aber völlig unnötig in der Gegend rum...
also kam ich auf die Idee, als Geschenk für die beiden, die ich in unserem Urlaub noch kennen lernen werde, je eine Crossbag zu nähen und hier sind sie die beiden...
die Crossbag meines Mannes unterscheidet sich in der Zipperfarbe und der Stelle, an der sich das Label befindet von der anderen und die schwarz weiße habe ich dieses Mal mit einem cremefarbenen Reißverschluss genäht, statt einem schwarzen, wobei ich nicht glaube, dass die Besitzerinnen dieser beiden Taschen sich je begegnen werden...aber man legt ja schließlich Wert auf Unikate, wenn man sich schon die Mühe macht.

Ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen Sonntag Abend.

Herzliche Grüße
Martina

Bube 2 gepimpt...

diesen Sommer kam eine Freundin auf mich zu mit der Bitte ihrer Tochter noch einmal so eine tolle Tasche zu nähen... ihre erste , die sie v...